Reitbuch RV Corona

Zur mobilen Version

Bitte anmelden:  
Benutzer:
Passwort:
 
24h Login

Zurück zur Kursübersicht

Kurs [141]: Sitzschulung/Bewegungstraining mir Nadja Eichholz

Kursdauer: 29.07. - 30.07.2017
Ort:
Teilnehmer min/max: 7 - 10
Status: Alle Plätze belegt.
Sie können später nochmal vorbeischauen, falls ein Teilnehmer storniert hat.
Termine: Sa, 29.07.2017 09:00-19:00 Uhr
  Sa, 29.07.2017 09:00-19:00 Uhr
Auf Grund der guten Resonanz auf den Kurs vom Sommer 2015, konnten wir Nadja Eichholz ein weiteres Mal für eine Kurs bei uns gewinnen:
Bewegungstraining nach Eckart Meyners
www.bewegungstrainerin-em.de/html/bewegungstraining.html
Jeweils 1 Stunde pro Teilnehmer am Samstag und am Sonntag.

Es besteht die Möglichkeit Zuschauerkarten à 5 Euro zu erwerben.

Was ist Bewegungstraining?

Beim Bewegungstraining werden durch gezielte gymnastische Übungen beim Reiter Verspannungen und Blockaden gelöst und dadurch das Sitzgefühl und die Einwirkung verbessert. Es werden mehr (neue) Muskeln an den Bewegungen beteiligt, welche sich dadurch leichter anfühlen, ausführen und koordinieren lasssen. Der Reiter kann durch die Übungen flexibler auf die Bewegungen des Pferdes eingehen, die Hilfengebung wird optimiert und die Bewegungsabläufe des Pferdes werden sofort und nachhaltig verbessert.


Für welche Reiter ist so ein Bewegungstraining geeignet?



Ein Bewegungstraining ist für Reiter jeglicher Reitweisen geeignet. Es ist gleichermassen für Kinder , Jugendliche und Erwachsene geeignet. Dabei ist es unwesentlich, ob man nun Anfänger, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger ist. Auch für Ausbilder bzw. Profis ist ein Bewegungstraining eine gute Möglichkeit das eigene Reiten und/oder den Unterricht mit ihren Reitschülern zu verbessern.



Was bringt mir so ein “Bewegungstraining”?



Ein nicht losgelassener Sitz des Reiters behindert die Losgelassenheit des Pferdes und führt somit zu Bewegungseinschränkungen bei gleichzeitiger Verspannung von Reiter und Pferd. Dieses führt mittel- und langfristig zu Gesundheitsschäden bei beiden. Man kann das Bewegungstraining auf eine einfache Formel bringen: Losgelassener Sitzen führt zu verbesserter, gefühlvollerer Einwirkung, das Ergebnis sind gesunde, motivierte Pferde!

Eine Kursteilnehmerin sagte einmal zu mir:”Nach mehr als 30 Jahren auf dem Pferd, habe ich das erste Mal eine Ahnung davon bekommen wie leicht und harmonisch Reiten sein kann”

Ich finde, diese Bemerkung sagt alles aus.



Wie läuft ein Bewegungstraining ab?



Der Reiter stellt stellt mir das Pferd in allen drei Grundgangarten vor, damit ich mir ein Bild von Sitz und Hilfengebung machen kann. Danach folgt in einem Gespräch die Sitzanalyse. Dann geht es los mit den Übungen, entweder am Boden auf der Matte oder auch auf dem Pferd. Für die Übungen stehen verschiedene Übungsgeräte zur Verfügung z.B. der Balimo-Stuhl, Flexi-Bar etc. Zwischen den Übungen wird immer wieder geritten, um das neue Bewegungsgefühl und die Veränderungen beim Reiten zu erfühlen.